Katze-trinken-coco-Fotolia

Katze-trinken-coco-Fotolia

Es passiert schnell. Man ist am umher rennen in der Küche um das Abendessen lecker zu gestalten und schwupps springt der Kater auf die Arbeitsfläche und mopst sich ein kleines Stück rohes Fleisch. Ist es gefährlich seine Katze mit rohem Fleisch davon kommen zu lassen, oder gar sie absichtlich damit zu füttern?

An sich ist es überhaupt kein Problem wenn ihre Katze hier und dort mal rohes Fleisch vorgesetzt bekommt. In der freien Natur ist es ja auch nicht anders, da gibt es statt Trocken und Nassfutter rohe Maus oder Vogel zum Mittagsessen. Der gesamte Verdauungstrakt der Katze ist darauf ausgelegt genau diese, für uns Menschen sehr schwierig zu verdauenden Nahrungen, problemlos zu verwerten.

Allerdings sind zwei Dinge zu beachten: möglichst Bio-Fleisch an Ihren Liebling verfüttern, denn in diesem sind weitaus weniger Schadstoffe, Antibiotika oder Pestizide enthalten als in dem herkömmlichen Fleisch, das es aus der Theke gibt. Zum zweiten können sich Parasiten wie Würmer deutlich leichter über rohes Fleisch übertragen.

Wenn Sie sich dazu entschließen Ihrer Katze öfter mal rohes Fleisch zu geben, raten wir Ihnen doch ein mal öfter zum Tierarzt zu gehen und sie auf Würmer zu untersuchen und falls nötig eine Wurmkur anzusetzen. Was sie auf keinen Fall bedenkenlos roh zu fressen geben dürfen ist Schweinefleisch, denn das kann gefährliche Krankheiten, übertragen. Ein für Katzen und auch Hunde tödlicher Virus, der sogenannte Aujeszky-Virus ist für Menschen ungefährlich, für unsere Haustiere bedeutet eine Infektion damit jedoch den Tod.

Zusammengefasst kann man sagen: Je natürlicher und somit auch gesünder Sie Ihre Katze ernähren desto besser. Hier und dort etwas rohes Fleisch in den Futternapf beimischen, solange es kein Schweinefleisch ist und Ihre Katze wird es Ihnen danken. Denken Sie immer daran, wie sich eine Katze draußen in freier Natur ernährt.

 

Guten Appetit wünscht Ihnen,

Ihre Lindermanns-Tierwelt Redaktion​

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.