Labrador Retriever puppy ©Eric Isselee-Shutterstock.com

Labrador Retriever puppy ©Eric Isselee-Shutterstock.com

Die Hundesteuer ist eine Kopfsteuer. Das heisst, dass sie sich nicht nach der Höhe des Einkommens richtet.  Ein jedes Herrchen oder Frauchen muss für seinen Hund den gleichen Betrag zahlen, egal wie sie verdienen.

Gibt es Ausnahmen und wie hoch ist die Hundesteuer? 

In Berlin liegt die Hundesteuer für den ersten Hund bei 120 Euro pro Jahr, für den zweiten im Haushalt befindlichen bereits 180 Euro. Für die steuerliche Anmeldung Ihres Hundes im zuständigen Finanzamt fallen jedoch keine Gebühren an. In Berlin ist zudem der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung erforderlich. Diese sollte bei der Steueranmeldung bereits vorliegen.  Wen Sie einen Listenhund besitzen, fällt die Steuer höher aus. Sie zahlen für den Ersten bereits 180 Euro. Anders als in Deutschland wurde in England, Frankreich, Spanien, Schweden und Dänemark die Hundesteuer bereits abgeschafft.

Hundesteuer auch dann zahlen, wenn sie Ihren Hund mit im Urlaub haben? 

Ja, Hundesteuer muss auch dann an die Gemeinde gezahlt werden, wenn das Tier mit Herrchen oder Frauchen fern der Heimat im Urlaub ist. Es ist nicht maßgeblich, wo der Hund sich befindet, sondern der Haushalt, in dem das Tier lebt. So nimmt die Gemeinde die Steuer ein, auch wenn der Halter seinen Hund zur Arbeit, zu Freizeitaktivitäten oder in den Urlaub mitnimmt.

Ursprung 

Ursprünglich kommt die Hundesteuer aus dem Mittelalter. Adlige benutzten Hunde zur Jagd um mit ihnen Wild zusammen zu treiben und zu hetzen. Für die Unterbringung dieser Hunde mussten jedoch andere sorgen. Die Kosten, die für Futter und Pflege der Adelshunde entstanden, wurden über den sogenannten “Hundecem” finanziert.

Bleibt uns die Hundesteuer erhalten? 

Auch in Deutschland gibt es schon seit Jahren Initiativen, die eine Hundesteuer für nicht mehr zeitgemäß halten und eine Abschaffung fordern. Da sie für die Kommunen jedoch eine lukrative Einnahmequelle sind, werden die Aktivisten jedoch vor allem einen langen Atem mitbringen müssen. Bis dahin müssen auch Sie weiter bezahlen.

Herzlich,

Ihre Lindermanns Tierwelt Redaktion

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.