Katze-Schlaf-copyright-Georgiy-Pashin-Fotolia

Katze-Schlaf-copyright-Georgiy-Pashin-Fotolia

Ob auf der Couch, auf dem Esstisch, oben auf dem Schrank oder in Ihrem Bett, die Katze fühlt sich an vielen Plätzen wohl und beschlagnahmt diese auch mal gerne für mehrere Stunden. Am Ende sind es ja doch wieder wir, die stundenlang nach Ersatzplätzen suchen, weil man die dösende Katze nicht aus den Träumen reisen will. Doch gibt es Plätze an denen der Haustieger lieber nicht entspannen sollte?

Reinlichkeit ist das Schlüsselwort
Katzen sind sehr reinliche Tiere. Sie putzen sich mehrmals am Tag selbst, im Falle einer Katzen-WG auch gegenseitig, denn das Einzige, das sie mehr hassen als Schmutz, ist Wasser. Deshalb ist es überhaupt kein Problem, wenn Ihre Mieze sich auf Ihrer Couch oder in Ihrem Bett breitmacht. Im Gegenteil! Es wirkt Wunder für die Bindung zwischen Mensch und Katze, wenn Sie denselben Schlafplatz teilen. Anders ist es bei Hunden, hier kann das Teilen des Schlafplatzes zu Problemen in der Hierarchie zwischen Herrchen und Hund führen.

Die meisten Hauskatzen haben kein langes Fell, in dem sich Ungeziefer verfangen oder einnisten kann, jedoch ist es ratsam, Ihre Katze öfter nach Zecken zu untersuchen. Diese fügen nicht nur Ihrem Tier Schaden zu, sondern kosten auch Ihre Nerven, wenn der Parasit vollgesaugt in Ihrem Bett herum kullert. Besorgen Sie sich als Abhäng-Alternative die TRIXIE-Kuschelhöhle-Moon, die ist genau so gemütlich wie Ihr Bett. Als Wiedergutmachung  für den Rausschmiss aus Ihrem Gemach versüßen sie Ihrem Liebling das Einschlafen mit den TRIXIE – Happies Snacks.

Problematisch bei Allergikern

Wenn jemand aus Ihrer Familie allergisch auf Katzen reagieren sollte, dann beachten Sie Folgendes: Des sind größtenteils nicht wie häufig angenommen die Haare der Katze, die die allergische Reaktion hervorrufen, sondern die Hautschuppen der Katze. Diese verfangen sich schnell in Textilien  und in der menschlichen Körperbehaarung. Versuchen Sie als die Katze aus dem entsprechenden Schlafgemach und besonders dem Bett fernzuhalten.  Es ist ratsam, die am Tag getragene Kleidung schon im Bad auszuziehen dort, in frische Kleidung zu schlüpfen, die nicht mit der Katze in Berührung kam. So können Sie es sich bedenkenlos in Ihrem Bett gemütlich machen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.