Copyright: David Pursehouse - Flickr  http://goo.gl/aT0EfR

Copyright: David Pursehouse – Flickr
http://goo.gl/aT0EfR

Vor einigen Wochen hatten wir schon über den neuen Entwurf des Berliner Hundegesetzes berichtet. Nun steht das Papier kurz vor der Verabschiedung, wie die Senatsverwaltung diesen Montag verkündete. In Berlin leben mittlerweile über 100.000 Hunde. Vor allem deren Besitzer müssen sich mit den neuen Regeln vertraut machen, denn es drohen hohe Bußgelder.

Der Leinenzwang kommt nach Berlin. Mit Ausnahme von gekennzeichneten Hundefreilaufflächen, sind die Berliner Hundebesitzer nun stadtweit dazu verpflichtet ihren Vierbeiner an der Leine zu führen. Ausnahmen gibt es nur für jene Halter, die den sogenannten “Hundeführerschein” besitzen. Für alle anderen ist die Leine Pflicht und zwar im gesamten Stadtgebiet. Damit können sich selbstverständlich nicht alle Hundebesitzer anfreunden. Bereits im Jahr 2013, als die Eckpfeiler, auf denen das jetzige Gesetz aufgebaut wurde, beschlossen wurden, hatte der Senat zum sogenannten Bello Dialog geladen. Einer Gesprächsrunde mit Hundebesitzern.

Kotbeutel müssen mitgeführt werden

Um das Problem mit dem Hundekot in der Stadt in den Griff zu bekommen, verpflichtet das neue Gesetz Hundehalter dazu, Kotbeutel immer bei sich zu führen. Hierfür werden zusätzliche Kontrolleure auf den Straßen unterwegs sein. Ohne Kotbeutel aus dem Haus zu gehen kann demnächst also eine mitunter kostspielige Unternehmung werden. Gutes gibt es allerdings zu den sogenannten Problemhunden zu verkünden. Momentan befinden sich 12 Hunderassen auf der Liste, die extrem strenge Haltungsbedingungen vorschreibt. Die Anzahl der “Listenhunde” soll mit Verabschiedung des Gesetzes auf vier reduziert werden. Für ausführliche Informationen haben wir einen umfangreichen Artikel für euch bereit gestellt, der alle Veränderungen zusammen fasst.  Die Stadt Berlin informiert auf ihren Seite ebenfalls über alles Wissenswerte zur Hundehaltung.

Herzlich,

Ihre Lindermanns Tierwelt Redaktion

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.