Guppy©-Kramografie-Fotolia.com

Guppy©-Kramografie-Fotolia.com

Liebe Leser. Für einen Hausfisch bedeutet sein Aquarium die ganze Welt – es ist sein Zuhause, sein Urlaubsparadies, sein Sportplatz, sein Fressnapf, sein Hobbyraum und seine Toilette. Und was macht man, wenn Schweiß, Scheiß, Pipi und Essensreste zusammen kommen? Schön sauber, richtig. Und zwar regelmäßig und pikobello!

Ja, es ist wahr: Spätestens alle 14 Tage sollten Sie als Fischbesitzer das Aquarium reinigen. Das Wasser muss schön klar, die Scheiben algenfrei, der Boden schmutzfrei sein – Pflanzen dürfen nicht wuchern, faulige Teile müssen entfernt werden. Überhaupt Algen! Die reinste Pest, welcher Sie am besten zusätzlich mit einem Anti-Algen-Mittel von carrozoo.de zu Leibe rücken. Fische während des Reinigens bitte im Aquarium lassen – und überdies hektische Handbewegungen vermeiden.

Jetzt kommt der lustige Teil: die oral gesteuerte manuelle Absaugung des Beckenbodenschmutzes! Hierzu verwenden Sie bitte einen Luftschlauch, stecken das eine Ende ins Aquarium und saugen am anderen, ohne das nun ausströmende Brackwasser zu trinken. Verwenden Sie daher einen Eimer! Und tauschen bitte nie mehr als ein Drittel des Aquariuminhaltes aus. Gute Alternative zum Schlauch: Mulmglocken bzw. Mulmsauger! Anschließend das abgelaufene Wasser durch die gleiche Menge abgestandenen und aufbereiteten Wassers ersetzen, Pflanzen kontrollieren und Aquariumscheiben mit einer entsprechenden Ziehklinge reinigen.

Filter: diesen bitte nur mit lauwarmem Wasser ausspülen! Die im Filter befindlichen Bakterienkolonien sind wichtig für das Wasserklima und dürfen daher nicht zerstört werden. Zuletzt kontrollieren Sie noch den Allgemeinzustand des Aquariums. Solche Fische beispielsweise, die mit dem Bauch nach oben schwimmen und sich partout nicht mehr bewegen, fliegen raus! Das Licht muss leuchten, die Pumpe pumpen! Zu allerletzt reinigen Sie dann das Becken noch von außen, sprich Abdeckungen und Scheiben, und wenn dann wieder alles schön strahlt, lächelt und leuchtet, haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit alles richtig gemacht.

Herzlichst, Ihre
Tierisch Lindermann-Redaktion

 

 

2 Kommentare

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.