Foto: Curtis J. Alexander – Fotolia.com

Bei der Einrichtung von Innen- und Außenkäfigen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für Kleintiere gibt es schicke Häuschen bis hin zu Dörfern mit Kirchturm.

Ein Schlafhaus für Kleintiere muss keineswegs nur ein schnöder Holzkasten mit Eingangsluke sein. Mittlerweile werden handgefertigte Wohn- und Schlafstätten der ganz anderen Art angeboten. Deren Anblick dürfte Tierbesitzern wahrscheinlich noch mehr Freude bereiten als ihrem tierischen Mitbewohner selbst: Schließlich sieht ein Meerschweinchen, das aus dem Fenster einer Miniatur-Ritterburg herausschaut, noch viel drolliger aus.

Und: So manche dieser Behausungen bieten zusätzlich spannende Kletter- und Versteckmöglichkeiten für die Vierbeiner. Das ist nicht nur für Meerschweinchenhalter interessant – auch Kaninchen, Farbratten & Co. werden an der ein oder anderen Behausung ihren Gefallen finden.

Holz-Tipis und Bollywood-Villen

Neben ausgefallenen Häuschen im Bollywood-Stil, Holz-Tipis, Ritterburgen und Bauwagen für linksalternativ angehauchte Kleintiere können dort auch mehrstöckige Häuschen mit Leitern oder gleich ganze Miniatur-Dorfanlagen erworben werden.

Kleinstadt-Idyll mit Wassermühle

Ein Parade-Nagetier-Zwergendorf kann man beispielsweise im Hamburger Tierpark Hagenbeck besichtigen. Dort werden Meerschweinchen in den warmen Monaten in ihre Sommerresidenzen umgesiedelt und wohnen wahlweise in Villen mit Panorama-Terrasse oder auch im „Kindergarten“, wenn es sich um tragende Schweinchen handelt. Jedes Häuschen ist detailverliebt gestaltet: Es gibt Fensterläden, rustikale Holzverzierungen und sogar an Gardinen wurde nicht gespart. Auch die Umgebung kann sich sehen lassen. Für ein putziges Kleintierstadt-Idyll sorgen, neben einer Kirche samt Glockenturm und Uhr, eine kleine, aber echte Wassermühle.

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren:

 

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.