Was tun in Härtefällen?
Manche Hunde die bereits bei dem Klimpern eines Schlüsselbundes oder beim einfachen Griff zur Tür nervös werden, müssen schon in diesem Punkt desensibilisiert werden. Laufen Sie dafür einfach durch das Haus oder die Wohnung und schütteln Sie Ihre Schlüssel. Dem Hund wird es auf Dauer zu fade werden, Ihnen jedes Mal um  Füße zu schleichen. Nach ein paar Tagen wird er das Geräusch als normal empfinden. Falls der Hund bei dem Gang zur Tür unruhig wird, dann verlassen Sie öfter den Raum und schließen die Tür vor der Nase Ihres Tieres und öffnen diese kurz danach wieder. Wiederholen Sie diese Übung, so lange bis der Hund entspannt vor der Tür wartet.

Wie lange kann der Prozess dauern?
Je nach Hund kann die Dauer der Desensibilisierung und des Trainings von ca.  2-3 Wochen, bis zu mehreren Monaten dauern. Zudem ist es wichtig, dass der Hund nicht im falschen Moment mit der Belohnung,  das Frauchen oder das Herrchen wiederzusehen, ruhig gestimmt wird. Hierbei kann ein Baby-Phon helfen die Wohnung bzw. das Haus in dem Moment zu betreten in dem der Hund still ist. Somit lernt dieser, dass Heulen und randalieren nicht die erhoffte Aufmerksamkeit bringt.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und ein gutes Training

Herzlichst, Ihre
Tierisch Lindermann-Redaktion

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.