vlcsnap-2014-10-15-15h40m11s140
Hundesnacks sind oft mehr als nur ein Happen zwischendurch. Zur Belohnung im Training sind sie unerlässlich und auch so tun wir unseren Hunden gerne etwas Gutes. Aber sollten wir dabei nicht auch darauf achten, den natürlichen Bedürfnissen unserer Tiere gerecht zu werden. Genau diese Idee trieb den Hundefreund und Lebensmittelfachmann Leonard Greene um. Das Resultat halte ich in der Hand, als wir das Ende der kleinen Produktionsstraße erreichen. MEATSNAX, natürliches Fleisch von irischem Weiderind. Ich bin beeindruckt. Die Verpackung ist modern und ansprechend gestaltet und dazu noch unglaublich praktisch mit wiederverschließbarem Verschluss. Hundebesitzer werden das Ärgernis kennen, wenn sich die Hundesnacks einfach so in der Jackentasche verteilen und alles vollkrümeln. Ich mach die Packung auf und der erwartete, typische Hundefuttergeruch bleibt aus. Keine Lockstoffe, keine Geschmacksverstärker, alles natürliche Zutaten. Liebe, Hingabe und Jahre lange Arbeit stecken in jeder Faser dieses Produkts. Und auch in der Praxis bestehen die Leckerlies den Test. Leonards Labradore geben erst Ruhe als sie sich überzeugen können, dass die Packung restlos leer gegessen ist.

Leonard schenkt mir ein paar Packungen, die ich mit nach Berlin nehme und an die eigenen Hunde und im Freundeskreis verfüttere. Akzeptanz Note 1. Ich habe bisher noch keinen Hund erlebt, der MEATSNAX ausschlug. Mir war klar, dass ich diesen Snack nach Deutschland holen muss. Nicht nur weil ich finde, dass ein Mann wie Leonard, der alles an den MEATSNAX selbst plant, entwickelt und herstellt unterstützt werden muss. Sondern auch weil ich Hundebesitzern nur das empfehlen will, was das Beste für den Hund ist. Und wer könnte dafür mehr stehen, als der Naturfreund, Hundebesitzer und Metzgermeister Leonard Greene.

Pages: 1 2 3

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.