Border collie dog

Sagen Sie mal: Sind Sie müde? Haben Sie keinen Bock, in die fiese kalte Natur zu gehen und sich einen abzufrieren? Möchten Sie lieber vor dem knisternden Kaminfeuer sitzen, einen Glühwein schlürfen und einen Keks verschnabulieren? Ach, wer will es Ihnen verdenken. Aber hey, Sie sind Hundebesitzer! Also hoch mit den müden Knochen und raus an die frische Luft.

Tja, liebe Leute. Mitgefangen, mitgehangen, das Leben ist kein Ponyhof, nicht mal auf einem Ponyhof, und wer einen Hund hat, muss sich drum kümmern, egal, ob es draußen regnet, stürmt oder schneit. Denn anders als das ein oder andere menschliche Wesen wird ein Fifi nicht als Pantoffelheld geboren, und sollte er sich im Laufe der Zeit zu einem solchen gewandelt haben, ist das wider die Natur und alles andere als okay. Merken Sie sich daher bitte folgendes: Ein Hund muss oft und regelmäßig raus! Bei jedem Wetter, in jeder Konstellation, unter allen Umständen. Rumtollen, toben, Geschäft erledigen, schnüffeln, Welt erobern, knurren, hopsen, Katze jagen, Revier markieren, immerzu.

Was aber, wenn Herr und Hund partout keine Anstalten machen, die kühlen Schönheiten der Natur hautnah zu erleben? Dann helfen Lockmittel wie Leckerlis. Ein Schnittchen für das Männchen, ein Snacklein für das Hündchen, die gute Hausfrau weiß Bescheid und bestellt ebenso vorsorglich wie taubenschlau bei carruzoo.de. Alternative für übergewichtige Hunde und Herrchen: Lieblingsspielzeug mitgeben! Aber nur dem Hund bitte, ein Mann mit einer Tüte Modelleisenbahnen beim Gassi gehen wirkt mitunter befremdlich. Aber vielleicht fällt Mutti ja noch eine andere verlockende Belohnung für Vati ein, also zum Beispiel für am ganz späten Abend? Da schmeckt das Bier eh am besten.

Unser Tipp: Regnet es draußen junge Hunde, sind ein passender Wetterschutz sowie badefestes Vierbeiner-Spielzeug von Vorteil. Bedenken Sie bitte auch, dass nicht nur Frank, sondern auch Fifi sich mit der Zeit an alles gewöhnt, selbst an Hagelschauer, Schneestürme oder Tornados, wobei in letzterem Fall außer einer reißfesten Hundeleine ein Betonklotz mitzunehmen wäre. Sicher ist halt sicher. Hat man all dies beherzigt, sind durchdringenden Naturerlebnissen auch bei Dauerfrost keine Schranken gesetzt.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.