Bernese Mountain dog puppy lying on dogbed©Allensphoto-istock.com

Die richtige Härte, die richtige Füllung, atmungsaktiv bitte … die richtige Matratze macht‘s. Wir Zweibeiner geben mal schnell gutes Geld aus, wenn es um die Anschaffung der neuen Liegefläche zum nächtlichen Ablegen geht. Und alle Welt sagt uns auch, wie wichtig es ist, auch ja alles zu achten. Genauso wichtig ist der richtige Schlafplatz für Ihren Hund. In den seltensten Fällen ist der ausrangierte Hundekorb von Tante Ilse oder das Hundekissen vom Dachboden die optimale Wahl für Ihren Hund. Denn es gibt bei Ihrem Vierbeiner auch so einiges zu berücksichtigen bei der Anschaffung des richtigen Hundebettes. Heute sind wir Lindermanns Bettenlager und beraten Sie gerne beim Kauf der richtigen Kaltschaum-, äh, Hundematratze.

Wir erklären Materialien, Größe, mit Rand oder ohne, wie sie herausfinden was Ihr Hund bevorzugt und wo Sie das richtige Hundebett erstehen können. Das Einzige was sie tun müssen ist die Lesebrille aufzusetzen und auf weiterlesen zu klicken.

Das richtige Hundebett, Hundekissen oder Hundekorb ist eine ganz schön wichtige Sache. Ein Hund verbringt bis zu 20 Stunden am Tag liegend. Jetzt stellen Sie sich bitte vor, Sie müssten 20 Stunden am Tag auf einer schlechten Matratze liegen. Keine angenehme Vorstellung! Die falsche Liege- bzw. Ruhefläche kann nicht nur unbequem, sondern auch gesundheitsschädlich für Ihr Tier sein. Ein bequemes Hundebett bietet Bello einen Platz zum Ruhen und steigert sein Wohlbefinden spendet Wärme, beugt so indirekt gegen Rheuma und Gelenkbeschwerden vor.
Der richtige Platz ist auch wichtig. Er sollte beim Schlafen nicht gestört werden aber trotzdem in Ihrer Nähe sein. Das Wohn- oder Esszimmer ist meistens der beste Ort. Die Nähe zu Ihnen gibt Ihrem Tier Sicherheit. Wir wissen ja alle wie schnell die geliebten Vierbeiner Ihr Herrchen vermissen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.