Heartbeaz-Tosun auf dem Kratzbaum-CC-BY

Heartbeaz-Tosun auf dem Kratzbaum-CC-BY

Viele von Ihnen, liebe Leser, kennen das wahrscheinlich. Katzes Lieblingsecke, an der die Tapete, mehr oder weniger, in dekorativen Fransen die Besucher anlächelt, oder das Decken Memoire spielen auf der Ledercouch, weil sich die Katze oder der Kater wieder mit Hingabe den Seiten- und Rückenteilen mit den Krallen gewidmet hat. Was dagegen hilft? Ein Kratzbaum! Wer jetzt an 2 x 3 Meter Monster-Kratzbaum in deckenhoch denkt, der denkt schon auch richtig. Die gibt es natürlich auch und machen der Katze so richtig Freude. Es gibt aber auch eine ganze Menge humanerer Alternativen. Warum so ein Gestell nicht nur Wand und Couch zugutekommt, weshalb Katzen überhaupt kratzen und welche Alternativen es zu raumfüllenden Katzenbauwerken gibt? Das lesen Sie heute auf Lindermann’s Tierwelt.

Ein Kratzbaum, drei super Eigenschaften
Ein guter Kratzbaum, wie der Name ja schon verrät, ist natürlich zum Kratzen da. Allerdings liebe Leser können Sie damit gleich drei wichtige Bedürfnisse Ihrer Katze erfüllen. Zuerst natürlich geben Sie Ihrem Stubentiger eine Ersatzfläche zu Couch und Tapete um die langen Kratzwerkzeuge zu stutzen. Zweitens setzt eine gewisse Größe des Kratzbaumes voraus, bieten Sie Katze und Kater einen Rückzugsort an und drittens installieren Sie ein Katzen-Fitnessstudio gleich mit.

Einmal Kratzen, bitte!
Den Kratztrieb haben die Katzen in Ihrem Genpool und können somit nur schwer dagegen angehen. Sie machen das also nicht um Sie zu ärgern oder Ihnen ihre Liebe auf kreative Art und Weiße zu zeigen. Nein – Durch das Kratzen wetzt die Katze Ihrer Krallen. Eine überdimensionale Nagelschere also. Außerdem markieren Sie auch Ihr Revier. Pheromone aus Drüsen, die zwischen den Krallen sitzen, machen der Konkurrenz klar, wer hier das sagen hat.

Ein schnelles Mittagsschläfchen
Der Kratzbaum als wird auch gerne als Rückzugsort genutzt. Jede Katze zieht sich mehrmals am Tag, soweit es die Möglichkeiten zulassen, gerne mal für ein Nickerchen zurück. Ein Kratzbaum auf mehreren Ebenen bietet super-gemütliche Rückzugsorte. Die sind in der Regel sogar plüschweich und von da oben hat Katze, sofern sie will, alles im Blick. Sowas mögen Katzen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.