Katzenbisse©-Gleb-Semenjuk-Fotolia.com

Fakt ist: Eine kratzende und beißende Katze gestaltet das Zusammenleben von Mensch und Tier schwierig. Die Frage ist nur: warum macht sie das? Dafür gibt es ganz unterschiedliche Ursachen.

Ein echtes Problem stellt die kratzende Katze vor allem dann dar, wenn sie es regelmäßig macht – ein einmaliges Fehlverhalten, noch dazu aus einer Spielsituation heraus, steht hier nicht zur Debatte. Nein, wir reden davon, dass eine Katze ständig und gewissermaßen „heimtückisch“ kratzt und beißt, und genau das ist inakzeptabel.

Und was macht man mit einer kratzenden und beißenden Katze als erstes? Man bringt sie zum Tierarzt, richtig. Denn oft hat das Kratzen physische Ursachen, sprich: das Tier ist krank und kratzt letzten Endes „unabsichtlich“, weil es Schmerzen hat. Wenn das Kratzen und Beißen keine körperlichen Ursachen hat, ist es an der Zeit, die Psyche zu ergründen. Kommt das Kratzen beispielsweise immer in der gleichen Situation vor? Dann könnte es sich um ein Trauma handeln, auf das die Katze immer wieder mit Aggression reagiert. Das betrifft vor allem solche Stubentiger, die Sie aus dem Tierheim zu sich genommen haben – da ist die Vorgeschichte oft unbekannt, und leider werden ja mehr Katzen von ihren Besitzern misshandelt, als jeder Tierfreund ertragen kann.

Im Übrigen – so oder so – hilft Katzenerziehung. Es versteht sich von selbst, dass Kitten häufiger kratzen und beißen als ältere Tiere. Das liegt vor allem daran, dass sie ihre Reflexe und ihren ganzen Bewegungsapparat noch nicht so unter Kontrolle haben – umso mehr gilt es hier, mittels konsequenter Erziehung von Anfang an für Abhilfe des Übels zu sorgen bzw. dem Tier grenzen zu setzen.

Das Katzenverhalten ändern Sie konkret, indem Sie ein Tier, das beim Streicheln zubeißt, ablenken. Hierfür kommt unter anderem eine Spielmaus in Frage, beispielsweise die Trixie Cat’s Cheese Spielangel vom Online-Tierbedarfsportal caruzoo.de. Mit diesem Spielgerät können Sie das Tier gewissermaßen „neu konditionieren“ – immer dann, wenn sie beißen will und nach Ihnen schnappt, setzen Sie einen starken Lock-Reiz ein, der das ursprüngliche Katzenverhalten überlagert und nach und nach dazu führt, dass das Tier sein „schlechtes Betragen“ ablegt.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.