Hauptthema-Katzen-und-Floehe_farbfilmBei schönem Wetter halten sich Menschen am liebsten draußen auf – und Katzen geht es genau so. Problematisch wird es allerdings dann, wenn die Freigänger-Katze ein paar ungebetene Besucher von draußen mitbringt, beispielsweise Katzenflöhe. Oder aber, auch für Menschen nicht ungefährlich, Zecken. Die Frage lautet: Was tun?

Seien es Katzenflöhe, Zeckenbisse und Wespenstiche – leider wird praktisch jede Freigänger-Katze irgendwann mit den Schattenseiten der Natur konfrontiert. Die Gefahr eines Insektenbefalls bzw. -bisses oder -stiches ist bei Katzen natürlich auch deshalb so hoch, weil es zu ihrem „Freizeitvergnügen“ gehört, die Natur aktiv zu erkunden, sprich: nach Herzenslust herumzustöbern und überall mal „sein feines Näschen hereinzustecken“. Und genau da lauern dann oft auch die Gefahren.

Wespenstiche beispielsweise sind nicht nur sehr schmerzhaft, sondern können unter Umständen lebensbedrohliche Auswirkungen haben. Wird die Katze beispielsweise ins Gesicht gestochen, reagiert sie möglicherweise panisch und rennt unversehens auf die Straße, wo sie von einem Auto erfasst wird. Es kann aber auch vorkommen, dass eine Wespe in den Rachen der Katze gelangt, beispielsweise beim Fressen. Sticht die Wespe dann zu, kann es passieren, dass die Katze aufgrund der nun erfolgenden Schwellung der Einstichstelle nicht mehr genügend Luft bekommt.

Oft ist es auch so, dass es für Sie als „Herrchen“ gar nicht so einfach ist, einen Stich eindeutig zu identifizieren – die Suche nach einem Insektenstachel oder auch „nur“ einer Einstichstelle auf dicht behaarter Katzenhaut zu finden, gleicht mitunter der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Immerhin: in den meisten Fällen wird die Katze durch entsprechendes kratzen, beißen oder lecken die Einstichstelle selbst „lokalisieren“. Gleichwohl sollten Sie diese unbedingt selbst in Augenschein nehmen, einen vorhandenen Stachel entfernen, Schwellungen kühlen und im Falle eines Falles den Tierarzt aufsuchen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.