cat family© kadmy-Shutterstock.com

cat family© kadmy-Shutterstock.com

Katzennachwuchs ist immer aufregend  –  kleine, süße, tapsige Wollknäule. Ob nun als Überraschungsgäste oder geplant, ist Ihre Katze trächtig, sollten Sie auf deren Gewicht achten. Optimalgewicht zum Zeitpunkt der Befruchtung ist sehr wichtig. Untergewicht ebenso wie Übergewicht können zu Komplikationen in der Schwangerschaft führen, sogar schon bei der Befruchtung. Bei Untergewicht wird es erst gar nicht zu einer Trächtigkeit der Katze kommen, bei zu wenigen Reserven schützt sich der Katzenkörper vor einer solchen Zusatzbelastung. Bei Übergewicht kann die Schwangerschaft kompliziert werden, je nach Ausmaß des Übergewichtes kann es zum Zeitpunkt der Geburt zu Wehenschwächen oder Fettablagerungen im Geburtskanal kommen, was wiederum einen Kaiserschnitt nötig macht. Weiter haben übergewichtige Katzen teilweise Probleme den Nachwuchs zu säugen.

Woran erkenne ich, dass meine Katze trächtig ist?
Noch eine Woche nach der Befruchtung zeigt die Katze rolliges Verhalten. Eine Trächtigkeit der Katze lässt sich frühestens in der zweiten, sicher in der dritten Schwangerschaftswoche feststellen. Bei Verdacht auf Schwangerschaft holen Sie sich bitte Gewissheit beim Tierarzt. Ungeschulte Personen können beim Versuch die Babys zu ertasten, mit einem falschen Handgriff, nicht nur die Babys, sondern auch die werdende Mama schwer bis lebensgefährlich verletzen. Gewissheit gibt es sicher ab der dritten Woche vom Arzt, der die Babys entweder ertastet oder per Ultraschall sichtbar macht. Ab der vierten Woche färben sich die Zitzen rosa und stellen sich hervor. Spätestens dann wissen Sie, dass sich Nachwuchs ankündigt.

Füttern während der Trächtigkeit
Eine Katze trägt Ihren Nachwuchs 9,5 Wochen aus. Mit Beginn der Trächtigkeit legt die Katze erste Polster für die energieaufwändige Säugephase an. Ab der zweiten Schwangerschaftswoche wachsen die Minikatzen im Bauch der Mutter. Spätestens ab diesem Zeitpunkt nehmen Katzen bis zur Geburt stetig zu. Ein hochwertiges Welpenalleinfutter ist in der Schwangerschaft ein souveräner Begleiter, dieses Futter versorgt die Katze mit ausreichend Energie und allen wichtigen Vitaminen, Nährstoffen sowie Fett- und Aminosäuren – Alles was Katzenwelpen zum Heranwachsen benötigen. Es gibt auch speziell entwickeltes Futter für trächtige Katzen oder sehr kohlenhydratarme Nassfutter, die sich ebenso eignen.  Wir haben eine große Auswahl an Nassfuttern für die unterschiedlichsten Geschmäcker im Angebot. Ein hoher Kalziumgehalt, ist gut für die Knochen- und die Milchbildung.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.