brown-british-short-hair-kitten-and-cat-food©Maraze-Shutterstock.com

Da kommen sie geschlichen und streicheln die Beine, schnurren und schmusen mit ganz großen Augen. Jede Katze hat Ihre Leckerli-Schwachstelle, den Snack, der immer zieht, womit man den Tierarzt, die Autofahrt oder die drei Tage Abwesenheit vom Heimatbesuch wieder gut machen kann. Oder um einfach nur die Liebe zu zeigen. Doch was ist drin, was ist gut, wie viel ist in Ordnung? Wir geben Ihnen heute einen kleinen Leitfaden, der Ihnen hilft, die Dosierung selbst anzupassen. Auch wenn das mitunter schwierig ist bei so schönen, großen Kulleraugen. Wir raten nur: Standhaft bleiben! Oder auf gesunde Katzensnacks umsteigen. So können Sie, Ihre Katze verwöhnen, ohne schlechtes Gewissen.

Wir wurden gefragt, wie viele Katzenleckerli am Tag in Ordnung sind. Das ist eine spannende Frage, der wir uns gerne gestellt haben. Pauschale Aussagen lassen sich jedoch nicht treffen, da jeder Snack natürlich aus anderen Zutaten besteht. Mal gut, mal weniger gut.

Katzenleckerli als Ergänzungsnahrung

Fakt ist, Katzenleckerlis sind eine Ergänzungsernährung! Klar, die schmecken gut, weil häufig drin ist, was nicht gesund ist. Zucker, Geschmacksstoffe, Getreide … Das ist wie bei uns Menschen. Die richtig guten Sachen wandern sofort auf die Hüften.
Ergänzungsernährung bedeutet: Katzensnacks sind ein Zusatz zur regulären Ernährung, kein Futter zum satt werden.
Es gibt mittlerweile auch tolle Produkte, die wirklich hilfreich sind. Die beispielsweise den Stoffwechsel anregen, das Fell schöner machen oder dem Körper Vitamine zukommen lassen. Produkte mit Malz wie das Miamor Cat Confect  helfen beispielsweise beim Fellwechsel oder dabei das Fell im Magen besser zu verarbeiten. Produkte mit viel Zucker und/oder Getreide sind nicht die beste Wahl.  Achten sie darauf, dass der Fleisch- oder Fischanteil hoch ist. Es gibt sogar Produkte die zu 100% aus Fleisch oder Fisch bestehen, da können Sie ohne schlechtes Gewissen füttern.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.