Was kann ich tun wenn sich meine Katzen streiten, angehen und bedrohen?

Häufig geht es hierbei um Machtkämpfe. Der beste Platz am Fenster, der größere Teil vom Futter, das coolste Spielzeug… Wenn sie von allem genug anbieten, erübrigen sich viele Probleme von selbst.  Genug Ressourcen versprechen zufriedene Katzen. Es gibt aber auch Paarungen verschiedener Charaktere die schlichtweg nicht funktionieren. Hier sollten Sie sich professionellen Rat holen.
Wann brauchen Sie professionelle Hilfe?

Grundsätzlich sollten Sie versuchen die Gründe für das Fehlverhalten Ihrer Katze selbst zu suchen und zu beheben. Auf Schreien, Schläge und die Wasserpistole, bitten wir Sie dringend zu verzichten. Gewalt hat nichts mit Katzenerziehung zu tun. Das wird alles nur schlimmer machen, da Sie nicht erziehen sondern Angst machen.
Haben Sie einen Monat lang keinerlei Erfolg mit Lob, Clicker, und Signalwort, ist es an der Zeit einen Tierarzt oder Tierpsychologen aufzusuchen.

Seien Sie kompromissbereit

Seien Sie bezüglich Revierkämpfen um bspw. das Erklettern gewisser Möbelstücke kompromissbereit. Stellen Sie sich vor, Ihr Leben spielt sich Jahr für Jahr in den gleichen vier Wänden ab. Da würden Sie doch auch alles erkunden wollen. Ihre Katze will Sie also nicht ärgern, sie ist einfach auf der Suche nach Abwechslung. Wie wär mit einem neuen Kratzbaum?

Wir wünschen viel Erfolg beim Katzen erziehen!

Herzlichst, Ihre
Tierisch Lindermanns-Redaktion

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.