Man gewöhnt sich an alles! So lautet ein Sprichwort, und wir raten zu folgendem: Nebst einem schönen Hunde-Wintermantel, welchen Sie Ihrem Liebling bitte bei recht eisigen Temperaturen – und bitte auch nur dann! – anlegen möchten, liegt es vollkommen in Ihrer Hand, das lahme Bewegungsprofil von Herrn & Hund gerade auch im Winter dadurch zu verbessern, dass Sie sich zunächst ein Herz nehmen, dann eine tolle Hundeleine, meinetwegen auch noch ein animierendes Hunde-Spielgerät für draußen, und dann geht’s raus in die frische Luft! Dann wird spaziert, gesprungen, gerannt und apportiert, dass es eine helle Freude ist, die bösen Viren und Bakterien keine Chance haben und Sie der Winter überhaupt kreuzweise kann.

Im Übrigen: Achten Sie auf Ihren Hund! Spätestens, wenn er zittert, soll und darf er den verdammten Mantel tragen, dafür ist er ja da. Unterkühlungen gilt es zu vermeiden, wobei wärmende winterliche Hundebekleidung recht hilfreich sein kann, klaro. Woran Sie einen guten Hundemantel erkennen? Leichtes, hautverträgliches und atmungsaktives Material, das nirgends zwickt und gar nicht zwackt und erst recht nicht scheuert, Bewegungsfreiheit garantiert und trotzdem gut sitzt, kurzum: dieser Mantel hier, so was in der Art, das ist echt super.

Herzlichst, Ihre

Tierisch Lindermann-Redaktion

 

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.