Foto: Mikel Wohlschlegel - Fotolia.com

Foto: Mikel Wohlschlegel – Fotolia.com

Heute haben wir mal wieder eine Leserfrage. Erna S. aus F. fragt: „Verehrte Lindermann-Redaktion. Meine Katze ist ein faules Luder. Ständig hängt sie ab wie ein Stück Tiroler Schinken, lässt den lieben Gott einen guten Mann sein und interessiert sich nicht die Bohne für meine häuslichen Probleme. Was soll ich tun?“ Unsere Antwort: Freuen Sie sich, Frau Erna S. aus F., freuen Sie sich!

Also ehrlich: Glauben Sie ernsthaft, liebe Leserinnen und Leser, dass es so etwas wie faule Tiere gibt? Wir kennen nur viel zu arbeitsame Menschen. Überhaupt ist das Tier nicht zum arbeiten geboren, selbst der Ochse nicht, welcher ja nicht dafür gemacht wurde, um den Menschen den Karren aus dem Dreck zu ziehen, auch wenn er genau das oft tun muss. Faule Katzen, was soll das sein? Diese Tiere sind lediglich entspannt! Die reiben sich die Tätzchen und lachen sich ins Fäustchen, wenn Sie sich ärgern, und überhaupt täten Sie viel besser daran, es einer entspannten, sonst aber gesundheitlich völlig intakten Katze so bequem wie möglich zu machen. Denn die lebt nur einmal, müssen Sie wissen, und von daher besitzt sie einen natürlichen Drang, ein möglichst heiteres Erdendasein zu führen. Schreiben Sie sich das mal bitte hinter die Ohren!

Wenn Sie mit dem Schreiben fertig sind, können Sie ja einfach mal bei caruzoo.de vorbei schauen. Denn das ist ein freundlicher Tier-Bedarfs-Artikel-Versand-Handel, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hunden, Katzen und vielem anderen Getier ein höchst kommodes Leben zu ermöglichen – und dazu gehören natürlich auch die pflegeleichten Liege- und Plüschmulden für solche Hausmiezen, die am liebsten gepflegt abhängen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.