Thema-Aquarienfische©-Michael-Gray-Fotolia.com1_11.jpg

Verehrte Gegen-den-Strom-Schwimmer. Nachdem dumpfes Rudelverhalten jahrelang en vogue gewesen ist, kommt das Thema Haltung endlich wieder vermehrt zum Zuge. Einfach mal nein sagen zum Geländewagen in der Innenstadt! Oder mal Rückgrat beweisen, wenn der blöde Meier nachts um drei den Kaiserwalzer intoniert! Oder, oder, oder! Haltung kann man an so vielen Stellen zeigen, dafür wär sogar ne Kolumne mit Überlänge zu kurz.

Freilich müssen wir zugeben: Haltung zeigen zeugt nicht nur von Individualismus, sondern auch von Mut. Mein Gott, was werden bloß die Nachbarn sagen? Von daher bietet es sich an, das Zeigen von Haltung zunächst in kleinen Schritten zu erproben – und dann Zug um Zug so lange zu erweitern, bis man Nelson Mandela praktisch in nichts nachsteht. Ein hehres Ziel, keine Frage! Aber jeder Held hat mal klein angefangen.

Unser Vorschlag: Beginnen Sie mit Ihrem viel zu kleinen Goldfischglas, verrichten Sie ein gutes Werk und verschenken Sie es an die Altglas-Industrie. Tipp: kaufen Sie zuvor ein neues Aquarium, zum Beispiel im Komplett-Set! Denn so ganz ohne Aquarium sitzt ein Goldfisch schneller auf dem Trockenen, als man denkt. Am besten, Sie erwerben bei der Gelegenheit gleich noch ein paar Goldfische extra, denn die sind von Natur aus Gruppentiere und keine Einsiedler. Genau. Und wenn Ihr Goldfisch dann mit seinen neuen Kumpels im neuen Aquarium die Vorzüge von Platz und Sauerstoffpumpe genießt, wird er Ihnen auf ewig dankbar sein und unumwunden denken: dieser Mensch da, also Sie, der hat echt Haltung bewiesen.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.