Zur Ausstattung: Für die bequeme Hamsterreise (sowie alle anderen Kleintiere) empfehlen wir von der Redaktion nützliche Transportbox-Intarsien bzw. -Inhaltsstoffe wie Stallstreu, Trinkautomat, Fressnapf und kleine Leckereien für zwischendurch – eine optimale Vorbeugung gegen nölende Nager, die alle 30 Sekunden fragen, wann Sie endlich da sind, und die zudem alle 500 Meter auf die Autobahnraststätte müssen. Zudem sollten Sie sicher gehen, dass die Box als solche gut im Auto befestigt ist, so dass der Hamster während der Fahrt nicht hin und her schlackert. Hierzu reicht ein handelsüblicher Anschnallgurt in der Regel aus; nur bei besonders temperamentvollen Rasern sollte ernsthaft überlegt werden, die Box zusätzlich an der Rückbank des Ferraris festzulöten.

Letzter Tipp für heute: Auf Reisen gerne mal Volkslieder singen! Aber keinesfalls Rammstein oder Grufi-Musik hören, und erst recht nicht in voller Lautstärke. Denn von so was kriegt der Hamster einen Schreck, von dem er sich nicht mehr erholt, und dann möchte er nie wieder bei Ihnen mitfahren. Behaupten Sie nachher nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!

Herzlichst, Ihre
Tierisch Lindermann-Redaktion

 

 

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.