Krallenschneiden beim Kleintier, Foto: focus finder, Fotolia

Krallenschneiden beim Kleintier, Foto: focus finder, Fotolia

Was viele vielleicht nicht wussten, aber eventuell ahnten, ist folgendes: Kleintiere sind voll die pingelig! Die mögen’s nämlich nicht nur sauber, sondern rein; und das betrifft nicht nur sie selbst, sondern auch ihr gesamtes Umfeld. Ganzkörperkondome für Hasen-Halter? So weit wird’s noch kommen! Aber eine regelmäßige Käfigreinigung sollte schon drin sein.

Kennen Sie das: „Meister Proper putzt so sauber, dass man sich drin spiegeln kann.“ Auf unser Verhältnisse angepasst, sind Sie Meister Proper, und „man“ ist Ihr Kaninchen. Und das heißt konkret: Reinigen Sie den kompletten Hasenstall regelmäßig und gründlich! Trinkflasche bzw. Wassernapf übrigens täglich, weil sonst feiern Bakterien dort fröhliche Urständ. Besonders auf die Trink-Röhrchen haben es die kleinen Biester abgesehen! Hier helfen am besten Pfeifenreiniger oder Q-Tipps – getränkt mit dem praktischen Bio-Reiniger von carruzoo.de.

Darüber hinaus sind Sie angehalten, Hasis Einstreu mindestens einmal wöchentlich zu wechseln – egal ob Hanfstreu, Strohpellets, Buchengranulat, Leinstreu oder klassisches Kleintierstreu. Darüber packen Sie dann bitte eine dicke Lage Stroh oder Heu – schon ist das Bettchen des Kaninchens gemacht, und es schläft glücklich und zufrieden wie Heidi in der gleichnamigen Trickserie. Übrigens: Die Kombination von Pellets und Stroh ist Pflicht! Stroh alleine saugt nämlich kein Hasenpipi, und Pellets alleine bilden einen zu harten Untergrund für empfindliche Hasenpfoten.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.