Während des Großreinemachens versteht es sich selbst, dass Sie Ihren Hamster woanders aufbewahren. Hierzu eignet sich insbesondere die Trixie Transportbox Mini-Caprie mit Streichelklappe, zwei Griffen inkl. Schultergurt sowie ausreichenden Lüftungsschlitzen. Derweil sollten Sie den Käfig einmal komplett ausräumen, sich aber wie gesagt die Standorte der jeweiligen Gerätschaften merken – im Zweifel machen Sie sich einfach ein paar Notizen. Vergessen Sie bitte nicht, auch den Boden des Käfigs gründlich zu säubern – erst danach sollten Sie den neuen Streu auftragen. Scheuen Sie sich bitte auch nicht, die Trinkflasche ganz vom Käfig zu entfernen, statt darum herum zu wischen – gerade in „Nischen“ und Zwischenräumen gedeihen Keime und Bakterien nicht nur am liebsten, sondern auch ganz hervorragend. Das gilt insbesondere für die Trinkflasche selbst.

Wichtig: eine regelrechte „Desinfektion“ mit „Klinik-Putzmitteln“ ist weder erforderlich noch wünschenswert – nicht alles, was der Mensch zuweilen gut findet, ist auch wirklich Hamster-kompatibel.

Zuletzt noch ein paar Worte zur Hamster-Toilette. Wie wir bereits eingangs erwähnt haben, verwenden Hamster als sehr reinliche Tiere immer die gleiche Stelle. Hier sollten Sie den frischen Streu ein wenig dicker auftragen – oder einmal über die Anschaffung einer speziellen Ecktoilette für Hamster nachdenken. Diese hat nämlich nicht nur den Vorteil, dass der Hamster sie auch wirklich nutzt, was für Sie die Reinhaltung der Toilette wesentlich vereinfacht und darüber hinaus auch noch Streu spart. Nein, das ganze ist natürlich auch noch viel leichter zu reinigen – und zwar nicht nur beim Großreinemachen, sondern auch täglich. Ihr Hamster wird es Ihnen danken.

Herzlichst, Ihre

Tierisch Lindermann-Redaktion

 

Foto: Hamster-Haltung©-Buryakov-Andrey-Fotolia.com

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.