Idealer-Käfig-Fotolia

Klar ist: Gerade jetzt zur Osterzeit stehen Hasen hoch im Kurs – nicht nur als niedlicher Ostereier-Verstecker für die Kinder, sondern auch als kuscheliges Haustier. Doch was muss man bei der Anschaffung eines Kaninchens alles beachten? Ein paar wenige Dinge.

Zunächst sei gesagt: Es versteht sich von selbst, dass Kinder sich gerade zur Osterzeit einen Hasen als Haustier wünschen. Generell spricht auch nichts dagegen, diesem Wunsch entsprechende Taten folgen zu lassen – bloß sollen Sie zuvor ernsthaft überlegen, ob es sich beim Kaninchen-Wunsch Ihres Kindes um eine situationsbedingte „Laune“ handelt, oder ob das Interesse tiefer geht. Denn nichts ist trauriger als ein Kaninchen, das nicht geliebt wird und einsam und verlassen im Stall sitzt.

Apropos Stall: Bevor Sie ein Kaninchen kaufen bzw. aus dem Tierheim zu sich nach Hause holen, sollten Sie einen passende Unterkunft besorgen. Diese sollte groß und geräumig sein, so dass das Tier genügend Auslauf hat. Im nächsten Schritt geht es darum, den Stall entsprechend auszustatten. Hierzu gehört insbesondere eine Heuraufe. Mittels dieser können Sie dem Kaninchen das fürs Fressen und die Gemütlichkeit notwenige Heu sehr einfach und praktisch servieren. Speziell empfehlen wir Ihnen übrigens die Naturholz-Heuraufe von caruzoo.de. Denn in diesem Set ist nicht nur besagte Raufe, sondern auch noch ein Futtertisch mit zwei integrierten Näpfen enthalten.

Ein guter Alternative zum Holz-Napf ist der Keramiknapf mit Kaninchen-Motiv von Trixie. Abgesehen von dem goldigen Bild hat dieser Futternapf den Vorteil, sehr robust zu sein und aufgrund seines Eigengewichtes fest auf dem Boden zu stehen. Hinzu kommt natürlich noch die passende Tränke. Wir empfehlen die Trixie Honey & Hopper Kleintiertränke aus Glas. Gegenüber Wasser-Schalen hat die Tränke nicht nur den Vorteil, fest am Käfig befestigt werden zu können. Sie ist auch prinzipiell die hygienischere Variante, wenn man bedenkt, dass Schalen oft – sei es absichtlich oder versehentlich – vom Kaninchen als Swimming-Pool oder Toilette zweckentfremdet werden. Andererseits vermehren sich auch in Trinkflaschen Keime und Bakterien nur allzu gut. Sie sollten daher darauf achten, die Flasche regelmäßig gründlich zu spülen und überdies das Trinkwasser – am besten täglich – zu wechseln.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.