Foto: Stefan Andronache - Fotolia.com

Foto: Stefan Andronache – Fotolia.com

Nachwachsende Rohstoffe sind generell eine super Sache. Es sei denn, sie sind lästig! So wie Unkräuter im Garten, Haare an gewissen Körperstellen oder Krallen und Zähne bei Hasen. Sie haben richtig gehört: Das Zeug wächst munter weiter! Und muss daher regelmäßig gepflegt werden.

Seit das Kaninchen domestiziert wurde, führt es ein angenehmes Leben wie im Hotel: Essen und trinken frei Haus, bequemes Bett, perfekter Zimmerservice, und Streicheleinheiten gibt’s auch noch. Mein Hase, das ist Leben wie Gott in Frankreich! Sogar in Deutschland.

Doch wie jede perfekte Situation ist auch diese nicht wirklich ganz perfekt. Weil das Kaninchen sein Futter nicht mehr selbst suchen muss, werden seine Krallen nicht mehr richtig gewetzt. Und weil es außerdem mit dem Härten der natürlichen Ernährung in aller Regel nicht mehr konfrontiert wird, wachsen seine Zähne ebenfalls munter weiter – theoretisch so dolle, bis es beim Watscheln zum Futtertrog über seinen eigenen Krallen stolpert bzw. sich mit den Vorderzähnen im Gestänge des Käfigs verheddert, wo es dann hilflos dem Gespött der Leute ausgesetzt ist.

Bitte merken Sie sich daher: Lassen Sie es gar nicht erst zum Struwwelpeter-Kaninchen kommen! Kaufen Sie in Dreiherrgottshasennamen eine entsprechende Krallenschere bei caruzoo.de und stutzen Sie das Zeug regelmäßig bis auf 2 mm über Fell zusammen – letzteres ist sehr wichtig, da zu kurze Krallen zu Verletzungen an den Pfoten führen können. Dabei kann es auch nicht schaden, dem Kaninchen zu zweit zu Leibe zu rücken – dann schneidet der eine, während der andere das Tier festhält. Und eine handelsübliche Taschenlampe erleichtert es bei dunklem Pfoten ganz ungemein, Krallen und Fell voneinander zu unterscheiden. Im übrigen ist es empfehlenswert, den Tieren eine dauerhafte Wetz-Möglichkeit zur Verfügung zu stellen. Hierbei erfüllen mitgebrachte Steine vom Busen der Natur ebenso ihren Zweck wie Lavasteine aus dem Zubehör-Sortiment von Aquarien. Da können sich die Kaninchen dann schön dran schubbern! Und glauben Sie uns: so ein Stein hält wirklich einiges aus.

Pages: 1 2

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.