Papageien werden als Haustiere immer beliebter. Vor dem Kauf sollte man sich aber gründlich überlegen, ob man auch ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Foto: jmbeck-Fotolia.com

Sie sind schön, intelligent und besitzen jede Menge Unterhaltungswert: Kein Wunder, dass Papageien als Haustiere immer beliebter werden. Doch Vorsicht: Damit die gefiederten Intelligenzbolzen auch glücklich werden und bleiben, sollte man ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Die Haltung von Papageien hat es in sich. Vor allem finanziell. Kostet das einzelne Tier schon ein hübsches Sümmchen, werden Voliere samt Einrichtung, Tierarzt, Ernährung und Beschäftigung noch um einiges teurer. Wer über die Anschaffung von Papageien nachdenkt, sollte zunächst also erst mal überprüfen, ob er sich Papageien überhaupt leisten kann. Auch vor dem Hintergrund, dass sie sehr alt werden können, je nach Art zwischen 10 und 75 Jahre. Wichtig: Von vornherein die Anschaffung von mindestens zwei Vögeln gleicher Art einplanen. Einzelhaltung dieser von Natur aus geselligen und plauderfreudigen Tiere ist Tierquälerei.

My Home is my Castle

Papageien brauchen Platz, richtig viel Platz. Zum Klettern und Fliegen. Eine möglichst große Voliere ist deshalb ein Muss. Größe und Anzahl der Vögel bestimmen über das Maß. Vier Meter Länge und je zwei Meter Breite und Höhe sind beispielsweise für die großen, bis zu 100 Zentimeter langen Aras angeraten. Besser noch ist ein eigenes, etwa 20 Quadratmeter großes Papageienzimmer oder eine Freiflugvoliere. Mit ein bisschen Phantasie und Geschick lassen sich Balkon, Terrasse oder auch der Garten in solch ein Papageienparadies einbeziehen. Bei Temperaturen über 15 Grad Celsius dürfen sich die Flatterer auch draußen vergnügen. Wer seinen Tieren keinen „Flugpark“ anbieten kann, sollte ihnen täglich Freiflug in der Wohnung anbieten. Da vor allem die größeren Papageien wie Aras, Kakadus oder Graupapageien sehr gelehrig sind, kann man ihnen übrigens auch echten „Gehorsam“ antrainieren. Tiere, die zuverlässig auf Zuruf, einen Pfiff oder Händeklatschen herbeikommen, dürfen dann auch im Park oder auf Fahrradtouren „Gassi fliegen“.

Auf der Suche nach der optimalen Ernährung

Heikel ist die richtige Ernährung von Papageien. Die einzelnen Arten haben hier zum Teil sehr unterschiedliche Bedürfnisse, je nachdem, wo die Tiere ursprünglich beheimatet sind. Wer Papageien hält, kommt also nicht drumherum, sich schon von vornherein mit den natürlichen Futtergewohnheiten seiner Vögel intensiv zu beschäftigen – was Grundfutter wie Frischkost anbelangt. Fachliteratur zu wälzen, ist ein Muss. Grundsätzlich gibt es empfehlenswerte auf verschiedene Arten abgestimmte Grundfuttermischungen, die unter dem Namen „Loro Parque Mix“ firmieren. Sie wurden in Zusammenarbeit mit Biologen und Tierärzten des „Loro Parque“ auf Teneriffa entwickelt und werden dort auch entsprechend verfüttert.

Augen auf beim Papageien-Kauf

Bei Papageien ist es ähnlich wie bei Hunden und Katzen: Hatten die Jungtiere während der Aufzucht zu wenig Kontakt zu Menschen, bleiben sie ewig scheu. Zurückhaltende Vögel können zudem auch heute noch aus Wildfängen stammen. Von der Anschaffung solcher Tiere sei an dieser Stelle eindringlich gewarnt. Wildfänge gefährden nicht nur die natürlichen Populationen, sondern sie werden auch nie wirklich zahm. Außerdem: Wer möchte schon von seinem Papagei lebenslang als Gefängniswärter betrachtet werden? Mittlerweile gibt es zahlreiche Papageienzüchter, bei denen man guten Gewissens Vögel kaufen kann. Eine Empfehlung wert sind handaufgezogene Tiere, die auch über die Fütterungen hinaus viel positiven Kontakt zum Züchter, seiner Familie, Freunden und Bekannten hatten. Die Vögel dürfen dabei jedoch nicht isoliert von Artgenossen und Geschwistern aufgewachsen sein. Sonst erkennen sie Ihresgleichen nicht, was wiederum negative Auswirkungen auf Entwicklung und Verhalten hat.

Tipps und Tricks zur Papageien-Haltung:

  • Keine Wildfänge kaufen
  • Mindestens zwei Tiere gleicher Art halten
  • Große Voliere zur Verfügung stellen
  • Täglichen Freiflug gewähren, wenigstens in der Wohnung
  • Arttypisch ernähren

 

Unsere Empfehlungen im caruzoo Shop:

 

Leave a reply

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abzugeben.